Kunst und Kirche

"Die Begegnung von Kunst und sakralem Raum birgt die Kraft des Ungewohnten im Vertrauten, des Grellen in der  Stille, des Lebendigen im Ewigen, des Sinnlichen im Geistlichen und umgekehrt."

Durch dieses, ihr innewohnendes, dynamische Prinzip kann die Kunst im Sakralraum zur Quelle werden für den suchenden Menschen in der modernen Gesellschaft. Es erwächst daraus eine Raumerfahrung, die gleichzeitig die Erfahrung von Tranzendenz und Geheimnis ist.

Der Kunst in der Kirche Raum zu geben und Kunst mit Spiritualität in Zwiesprache zu bringen, ist eine der Aufgabe, die sich die moritzkirche in Augsburg vorgenommen hat.

Unterschiedlichste künstlerische Projekte, Foren, Veröffentlichungen und workshops prägen diese Auseinandersetzung. Vom Arbeitskreis "Kirche und Kunst" wird diese Arbeit mitgetragen. Den Planungsprozess zur Neugestaltung der Moritzkirche durch das Architekturbüro John Pawson, London hat der Arbeitskreis begleitet.

  Nach oben